Starke Frauen wahren Haltung

Wann:
3. Mai 2022 um 19:00
2022-05-03T19:00:00+02:00
2022-05-03T19:15:00+02:00
Wo:
Stadtarchiv
Gerberstraße 9a
Wismar
Preis:
Kostenlos
Lesung: Mensch bleiben in Krisenzeiten

In Kooperation mit dem Stadtarchiv laden die Freunde der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu einem Abend mit Geschichte und Geschichten sogenannter starker Frauen ein. „Sogenannt“ deshalb, weil es keine einheitliche Interpretation dessen gibt, was stark im gesellschaftlichen Alltag eigentlich bedeutet. Für uns sind Frauen stark, wenn sie auch in schwierigen Situationen zu sich stehen, ihre Überzeugung vertreten, sich für andere einsetzen, trotz Gefahr oder Bedrohung – eine Haltung einnehmen. Wir orientieren uns an Frauen der Geschichte, die durch ihr Schaffen sicher vielen bekannt sind, deren Persönlichkeit in den Veröffentlichungen aber oftmals zu kurz kommt bzw. hinter ihrem politischen oder philosophischen Vermächtnis zurücktritt. Deshalb lesen wir hauptsächlich aus Briefen bzw. Tagebüchern.

Frauen wie Rosa-Luxemburg und Clara Zetkin stehen für eine revolutionäre Haltung: Sie erhoffen sich von der Teilnahme der Frauen am politischen Leben auch eine qualitative Veränderung in der Politik. Für beide Frauen hatten die Friedensbemühungen oberste Priorität.

Über die politischen Zielsetzungen hinweg waren aber auch alle, besonders bei ihren öffentlichen Aktivitäten, als Personen gefragt: Trotz drohender staatlicher Sanktionen zu dem zu stehen, was jede einzelne für richtig hielt. Das benötigte Mut und eine innere Haltung, die Menschenfreundlichkeit einschloss.

Gerade in krisenhaften Zeiten ist es wichtig Haltung zu wahren. Unserer Meinung nach geht Haltung über das Politische hinaus. Die Haltung zur Mit- und Umwelt, zu den Menschen, zum eigenen inneren Wertekompass, zum „Guten, Wahren, Schönen“ gehört ebenso dazu. Das noch wahrnehmen zu können und beim mitfühlenden Denken zu bleiben, trotz Krise, Propaganda etc. erfordert Stärke und ist nicht vielen Menschen gegeben, wohl aber diesen Frauen.

Unsere Lesung findet am 3. Mai um 19 Uhr im Innenhof des Stadtarchivs, Gerberstraße 9a in Wismar statt. Sie wird musikalisch durch Gregory Nermirovsky (Pianist) begleitet und ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.