Archiv der Kategorie: Stadtverband Gadebusch

Spendenübergabe – Januar  2020

Fraktion DIE LINKE in der Gadebuscher Stadtvertretung  spendet Erlös des Herbstmarktes an den Gadebuscher Judo-Verein

Auch im vergangenen  Jahr, einer kleinen Tradition folgend, beteiligte sich die Gadebuscher LINKE mit einem kleinen, aber feinen  Stand an dem Gadebuscher Herbstmarkt. Gegen eine kleine Spende wurden von den Mitgliedern und Sympathisanten bereitgestelltes Obst, Gemüse und viele Gartenkräuter an die Besucher abgegeben. Gesammelt haben wir diesmal für den Gadebuscher Judo-Verein.

Somit konnte DIE LINKE ein weiteres Mal, einen hier ansässigen Verein, der sich der Kinder- und Jugendarbeit widmet, mit 150,00 Euro unterstützen. Die kleinen Sportler waren sich auch relativ schnell einig, mit dem Geld soll einen Ausflug in den Kletterwald finanziert werden.  Wir wünschen sehr viel Spaß dabei.

Die Schriftstellerin Daniela Dahn stellte in Gadebusch  Ihr neues Buch vor

„Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit – eine Abrechnung“

Was hat die „friedliche Revolution“ den Menschen in Ost und West gebracht? Auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Stadtfraktion DIE LINKE in der Gadebuscher Stadtvertretung präsentierte die Journalistin und Schriftstellerin Daniela Dahn in der Gadebuscher Museumsanlage ihr neues Buch über die Folgen der Deutschen Einheit. Viele Gadebuscher nutzten die Möglichkeit Daniela Dahn live zu erleben. Zuschauer kamen selbst aus Rostock, Parchim, Ludwigslust und Schwerin. Es entwickelte sich eine interessante und spannende Diskussion. Im Anschluss nutzen viele Gäste die Möglichkeit sich Ihr persönliches Exemplar von der Schriftstellerin signieren zu lassen. Wir möchten uns auf diesem Weg bei dem Team der Museumsanlage für die tolle Versorgung bedanken und bei der Buchhandlung Schnürl & Müller aus Gadebusch für die Gestaltung des Büchertisches.

„Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit – eine Abrechnung“

Daniela Dahn (freie Schriftstellerin und Publizistin) liest aus ihrem neuen Buch

Auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Stiftung MV liest Daniela Dahn am 19. November 2019 aus ihrem Buch „Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute“. Die Lesung beginnt um 18 Uhr und findet in der Museumsanlage, Amtsstraße 5 in Gadebusch statt.

In sieben Büchern hat Daniela Dahn sich mit der Einheit und den Folgen befasst, ein achtes war nicht geplant. Nun hat sie es dennoch geschrieben, denn die Zeiten sind danach: Nach dreißig Jahren Vereinigung ist die innere Spaltung zwischen Ost und West so tief wie eh und je; und es haben sich sogar neue Klüfte aufgetan, die unser Gemeinwesen erschüttern. Sie haben damit zu tun, dass die vermeintlichen Sieger der Geschichte das Erbe der beitrittsgeprüften «Brüder und Schwestern» komplett ausgeschlagen haben.

„Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit – eine Abrechnung“ weiterlesen

Die Arbeit der neuen Gremien kann beginnen

Auf konstituierenden Sitzung der Gadebuscher Stadtvertretung am 01.07.2019 wurden die Ausschüsse neu besetzt. Mittlerweile haben sich alle Fachausschüsse konstituiert. Es wurden die Vorsitzende und die Stellvertreter des Finanzausschusses, des Kultur-und Sozialausschusses, des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Umwelt und des Rechnungsprüfungsausschusses gewählt. Damit wurde die Grundlage für die Arbeit der Ausschüsse geschaffen. Die Linke ist in allen Ausschüssen gut vertreten. Den Finanzausschuss leitet Thomas Konieczny. Zum ersten Stellvertreter im Kultur- u. Sozialausschuss wurde Timmi Thorsten Hennig gewählt. Philip Bork wurde zum 2. Stellvertreter im Bauausschuss gewählt. Als sachkundige Einwohner (sE) arbeiten Carmen Heitmann im Finanzausschuss, Heidrun Horn im Kulturausschuss, Torsten Kuhligk im Bauausschuss und Wolfgang Krüger im RPA mit.

Stadtfraktion DIE LINKE Gadebusch…

Linksfraktion unterstützt Jugendarbeit

Dicht umlagert war auch dieses Jahr der Stand der Gadebuscher LInksfraktion zum diesjährigen Herbstmarkt. Neben Obst, Gemüse, einer Kürbissuppe, Blumensträuße, kleinen Basteleien und einer kleinen Lichtershow war auch unsere Popcornmaschine im Dauereinsatz und erfreute Jung und Alt.

Und wie immer kommt der Erlös einem Gadebuscher Verein zugute um die Kinder und Jugendarbeit zu unterstützen. Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Sponsoren und tüchtigen Helfern herzlich bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre das reichhaltige Angebot und die Betreuung über viele Stunden nicht möglich gewesen.

Herzlichen Dank

Konstituierende Sitzung der Linksfraktion in der Stadtvertretung Gadebusch

Thomas Konieczny leitet die Linken-Fraktion

Die Fraktion DIE LINKE hat sich als Fraktion konstituiert und wird gemeinsam mit dem SPD Stadtvertreter Philipp Bork eine gemeinsame Fraktion unter den Namen DIE LINKE bilden. Thomas Konieczny (DIE LINKE) wurde auf der konstituierenden Sitzung zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Sonja Weise (Linke) und Philipp Bork (SPD).

Sonja Weise, Timmi Thorsten Hennig, Philipp Bork, Thomas Konieczny

Die Fraktion hat eine gute Mischung aus Jung und Alt, sowie aus neuen und erfahrenen Mitgliedern der Stadtvertretung.  Weitere Themen waren u.a. die Vorbereitung der konstituierenden Sitzung der Stadtvertretung m 01.07.2019 und die Besetzung der Fachausschüsse.

Wir danken allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für ihren unglaublichen Einsatz im Wahlkampf. Vielen Dank auch den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen.

Alle Jahre wieder und doch etwas anders…

Unter diesem Motto fand dieses Jahr unser diesjähriges Sommerfest schon im Frühling statt. Bei strahlendem Sonnenschein nutzen viele Gadebuscher die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen zu einem Gespräch mit den Kandidaten der LINKEN zur Wahl des Bürgermeisters, der Stadtvertretung und zum Kreistag. Dicht umlagert war der Stand mit der Popcorn- und der Zuckerwattemaschine. Auch am Cocktailstand, organisiert vom Kultur und Toleranz e.V. Gadebusch (K.u.T.), konnte man sich an leckeren, garantiert alkoholfreien Drinks, erfrischen. Schnell ausverkauft waren die Lose beim Tombola Stand vom Arbeitslosenverband. Viel zu tun hatte auch die Roggendorfer Schützenzunft, die das Bogenschießen organisierte. Höhepunkte waren die beiden Auftritte der Kindertanzgruppe des Tanzstudios ‘‘Fideles‘‘ aus Gadebusch und die Verleihung des Ehrenamtspreises zu Ehren von Luise Krüger für ein besonderes soziales und gesellschaftliches Engagement in der Stadt Gadebusch bzw. im Amtsbereich Gadebusch. Der diesjährige Preis ging an Elli Brusch, die Seniorenbeiratsvorsitzende der Stadt Gadebusch. Alle Jahre wieder und doch etwas anders… weiterlesen

8. Mai in Gadebusch

Der 8. Mai war das Ende einer menschenverachtenden Diktatur, die politische Gegner und Andersdenkende verfolgte, inhaftierte und ermordete.

Dieser Tag war und ist der Tag der Befreiung des deutschen Volkes von der Terrorherrschaft der Nazis. Gemeinsam gedachten Vertretern der Stadt und des Amtes Gadebusch, Mitglieder und Stadtvertreter von Linkspartei und Gadebuscher Bürgergemeinschaft am sowjetischen Ehrenmal. Thomas Konieczny, Stadtvertreter und Bürgermeisterkandidat, sagte u.a., dass ein Datum von so herausragender historischer Bedeutung angemessen gewürdigt werden sollte. Seit 2002 ist der 8. Mai ein gesetzlicher Feiertag in Mecklenburg-Vorpommern, freilich ohne ein arbeitsfreier Tag zu sein. Aber genau dies sollte in der gesamten Bundesrepublik Wirklichkeit werden, den 8. Mai bundesweit zum arbeitsfreien Feiertag zu erklären. Und zwar nicht nur einmalig im Jahr 2020 zum 75. Jahrestag, wie es einige Bundesländer planen, aber von der Landesregierung in MV abgelehnt wird.