Archiv der Kategorie: Kampagnen

Aktionstag: 12. Mai – Tag der Pflege

In den Krankenhäusern fehlen derzeit mindestens 100.000 Pflegekräfte. In der Altenpflege sieht es nicht besser aus. Dieser Personalmangel gefährdet die Gesundheit der Patientinnen und Patienten wie auch der Pflegekräfte. Gegen diesen Pflegenotstand sind wir am 12. Mai, den Internationalen Tag der Pflege, auf die Straße gezogen – vor die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. Über 80 LINKE-Aktionen fandenan diesem Tag in der ganzen Republik statt. Von Kiel bis Freiburg und vom Rheinland bis ins Erzgebirge haben wir gezeigt, dass die Würde der Menschen über dem Streben nach Profit stehen muss.

In Berlin haben wir Gesundheitsminister Gröhe mit unserer Kritik und unseren Forderungen konfrontiert. Auf der Protestkundgebung vor dem Bundesministerium für Gesundheit in Berlinhat der Parteivorsitzende der LINKEN, Bernd Riexinger, den Pflegenotstand skandalisiert (Video auf Youtube). Fotos der bunten Aktion gibt es auf Flickr.

100.000 Pflegekräfte mehr

Kampagnenauftakt am Urbankrankenhaus in Berlin-Kreuzberg

Personalmangel im Krankenhaus gefährdet die Gesundheit der Patientinnen und Patienten sowie der Pflegekräfte. DIE LINKE fordert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf, den Pflegenotstand zu beenden. Deutschlandweit werden 100.000 Pflegekräfte gebraucht! Mit der Kampagne „Das muss drin sein!“, gegen prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen macht DIE LINKE in den kommenden Wochen deutschlandweit mit Aktionen auf den akuten Pflegenotstand aufmerksam. Heute waren Katja Kipping und Bernd Riexinger vor Ort: Im Urbankrankenhaus in Berlin-Kreuzberg informierten sich die Parteivorsitzenden bei den Beschäftigten und Gewerkschaftsaktiven über die Auswirkungen des Personalmangels und berieten über gemeinsame Möglichkeiten des Widerstands wie die Kampagne der LINKEN oder die Kampagne „Zusammenstehen“ von ver.di.


Der Kampagnenschwerpunkt „100.000 Pflegekräfte mehr“ fand bis Mai 2017 mit vielen bundesweiten Aktionen statt.
Zur Dokumentation der Kampagne