Veranstaltungskalender

Jun
7
Do
Buenas dias, Kuba @ Stadtbibliothek
Jun 7 um 19:00

Buenas dias, Kuba

Eine Reise durch ein Land im Umbruch

Lesung mit Randolf Scherzer

„Der gefährlichste Feind für den kubanischen Sozialismus ist der kubanische Alltag. Der beste Freund ist der Stolz der Kubaner auf ihr Land.“

Landolf Scherzer hat auf Reisen den Zufall auf seiner Seite. Kaum ist er in Kuba, stirbt Fidel Castro, und er erlebt er ein Land im Ausnahmezustand. Umso drängender wird die Frage, wie die Ideale der Revolution in der Gegenwart bestehen.
Wer in Kuba viel fragt, dem wird wenig erlaubt, lernt Landolf Scherzer schon am ersten Tag seines Aufenthalts in Havanna. Also macht er es bei seinen Recherchen wie die Kubaner, er geht Umwege und improvisiert. Jede Busfahrt, jeder Einkauf, jeder Spaziergang beschert ihm überraschende Begegnungen und Lebensberichte. Er bewundert, wie unkonventionell die Kubaner den problematischen Alltag meistern und wie ungebrochen der Stolz auf die Revolution und ihre Errungenschaften ist. Aber mit Schlitzohrigkeit und Optimismus allein lassen sich die Konflikte, die die Öffnung Kubas mit sich bringt, nicht lösen. Was also muss bewahrt, was soll verändert werden?

Gemeinsame Veranstaltung mit der Stadtbibliothek

Jun
19
Di
Lebensformen auf dem Prüfstand @ Kreisagrarmuseum
Jun 19 um 19:00

Lebensformen auf dem Prüfstand

Leben in der Gemeinschaft gegen die Vereinzelung

Vortrag mit anschließender Diskussion mit dem Architekten Uwe Kurzbein

Immer wieder gibt es Situationen im Leben, in denen sich Menschen aus den unterschiedlichsten Motiven entscheiden, eine andere Lebensform, als die der Familiengründung zu suchen: Studenten, die sich schon allein aus finanziellen Gründen die Wohnung mit anderen teilen. Ältere, alleinstehende Menschen, denen es wichtig ist, das Altern nicht mit Einsamkeit und Isolation zu verbringen. Aber auch grundsätzliche Überlegungen können zu Gemeinschaften führen, die nicht klassisch familiär begründet sind.

Uwe Kurzbein lebt seit vielen Jahrzehnten mit anderen Menschen zusammen und stellt die Frage, ob es auch architektonische Einflüsse auf dieses Zusammenleben und die Entwicklung der jeweiligen Menschen gibt. Zudem werden die Zuhörer auch einen Einblick in die wirtschaftlichen und kulturellen Möglichkeiten dieser Lebensgemeinschaften und deren Umsetzungen erhalten.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung lädt zu diesem kostenlosen Vortrag ein und freut sich auf eine angeregte Diskussion.

Jul
4
Mi
Tucholsky – Abend @ Kammerbühne Theater Wismar
Jul 4 um 19:00

Tucholsky – Abend
Zwischen gestern und morgen

Auch wenn Tucholskys Texte in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden sind, so sind sie immer noch überraschend aktuell: Sie warnen bissig und ironisch vor den Nationalismen in Europa, vor einem neuen Krieg, vor dem Faschismus.

Weit entfernt von einer „konventionellen“ Lesung bzw. Rezitation werden Gedichte und Prosatexte von Kurt Tucholsky auf der Bühne durch die „WortSinnWeisen“ lebendig. Die Umsetzungen in Spielszenen sind dabei so vielschichtig wie die Themen der verschiedenen Texte, mit denen die Theatergruppe einen Einblick in Tucholskys Leben und Werk gibt.

Seit 2009 haben die WortSinnWeisen unter Anleitung von Regisseur Marcel Schäfer zehn Produktionen entstehen lassen. Brigitte Sonntag und Felix Zulechner tragen dazu bei, dass durch ihr Spiel auf der Bühne Tucholskys Humor und sein Scharfsinn wieder lebendig werden.

Weitere Informationen zu den „WortSinnWeisen“ »»»

Jul
5
Do
Tucholsky – Abend @ Volkskunde Museum Schönberg
Jul 5 um 19:00

Tucholsky – Abend
Zwischen gestern und morgen

Auch wenn Tucholskys Texte in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden sind, so sind sie immer noch überraschend aktuell: Sie warnen bissig und ironisch vor den Nationalismen in Europa, vor einem neuen Krieg, vor dem Faschismus.

Weit entfernt von einer „konventionellen“ Lesung bzw. Rezitation werden Gedichte und Prosatexte von Kurt Tucholsky auf der Bühne durch die „WortSinnWeisen“ lebendig. Die Umsetzungen in Spielszenen sind dabei so vielschichtig wie die Themen der verschiedenen Texte, mit denen die Theatergruppe einen Einblick in Tucholskys Leben und Werk gibt.

Seit 2009 haben die WortSinnWeisen unter Anleitung von Regisseur Marcel Schäfer zehn Produktionen entstehen lassen. Brigitte Sonntag und Felix Zulechner tragen dazu bei, dass durch ihr Spiel auf der Bühne Tucholskys Humor und sein Scharfsinn wieder lebendig werden.

Weitere Informationen zu den „WortSinnWeisen“ »»»

DIE LINKE Kreisverband Nordwestmecklenburg